Community Jobs Newsletter Magazin Events / Ankündigungen Studienführer Impressum

Sharity - Das erste wirklich sozial engagierte Netzwerk


#1

Liebe Community,

ich bin Alex und bin der Gründer von Sharity - einem sozialen Netzwerk.

Im Zuge meiner Bachelor-Arbeit habe ich herausgefunden, dass soziale Netzwerke immer mehr für die Verbreitung von Hasskommentaren und Fakenews missbraucht werden, was zur Folge hat, dass sich immer mehr Nutzer von Facebook abwenden und nach Alternativen suchen. :face_with_monocle:

Aus diesem Grund habe ich das erste, wirklich soziale Netzwerk gegründet, welches versucht soziales Engagement auch online zu stärken & fördern.
So kann man auf Sharity seine guten Taten teilen oder für ein soziales Projekt spenden und sich mit nur einem “Like”/Mausklick gemeinschaftlich engagieren.
Denn ein Like (bei uns “Heart” genannt) auf Sharity, ist immer an eine Spende von 50 Cent geknüpft. “Liked” man ein soziales Projekt auf Sharity so wird dieses mit einer Spende von 50 Cent unterstützt. Durch genügend “Likes” bzw. Hearts können so soziale Projekte gefördert und realisiert werden (nur Projekte können sich die Spende ausbezahlen lassen).

Außerdem wird das Netzwerk gerade in Englisch übersetzt um auch international durchstarten zu können.

Kurz gesagt:
Sharity.net ist das erste sozial engagierte Netzwerk.

Sharity ist zum Großteil realisiert (Beta-Version) und bereits online abrufbar (https://sharity.net). Um das Netzwerk nun vollständig realisieren und auch international etablieren zu können benötigen wir nun Hilfe von talentierten Mithelfern, die ebenfalls von der Idee überzeugt sind.
Falls du Lust hast, bei einem innovativen Startup mitzuwirken, dann melde dich bei uns. :slight_smile:

Generell würde mich euer Feedback zu Sharity interessieren.
Lasst daher gerne eure Meinung da und sagt uns, was wir noch besser machen könnten :blush:


#2

Hallo @Sharity!
Die Idee des Projektes gefällt mir sehr gut - ein soziales Netzwerk, in dem “Likes” (oder in eurem Fall “Hearts”) wirklich etwas bewirken können :slight_smile:

Wenn ich mir ein paar Anmerkungen erlauben darf - mir ist aufgefallen, dass die Qualität der Projektbeschreibungen sehr stark variiert. Manche Projekte werden nur dürftig beschrieben, so dass man sich darunter nur wenig vorstellen kann, teilweise fehlen auch Links zu weiterführenden Informationen bzgl. des Vorhabens oder der Personen, die hinter dem Projekt stehen. Andere Projekte hingegen sind sehr professionell und ansprechend dargestellt. Davon, wie das Projekt präsentiert wird, hängt jedoch aus meiner Perspektive maßgeblich ab, ob es unterstützt wird - wenn man für etwas spendet, ist Transparenz wichtig, da in der Regel das Bedüfnis besteht zu wissen, wohin genau das eigene Geld fließt und welches Ergebnis damit erreicht wird.

Vielleicht könnte dies auf technischer Ebene z.B. mit der Einführung von Pflichtfeldern, die ausgefüllt werden müssen und/oder einer Mindestzeichenanzahl für die Beschreibung optimiert werden. Ergänzend könnte beim Vorgang der Projekt-Erstellung eine Art Leitfaden/Vorlage/Fragenkatalog angezeigt werden.
Zudem fände ich es aus User-Sicht schön, wenn es eine Möglichkeit gäbe, das Projekt auch nach Erreichen der nötigen “Hearts” weiterzuverfolgen bzw. wenn eine (freiwillige) nachhaltige Kommunikation zwischen Spenderinnen und Projektstarterinnen ermöglicht werden könnte. So ähnlich machen das ja bereits einige Crowd-Funding-Plattformen: Nach erfolgreichem Funding erhält man auf Wunsch noch Info-Emails, wie es mit dem Projekt vorangeht. Dies schafft eine gewisse Bindung/Identifikation - “Das habe ich zu einem kleinen Teil mit verwirklicht!”

Zudem könnte zur Beschleunigung der Projektrealisierung der Spendenbetrag vom User variiert werden. Bei einem Standard-Betrag von 50 Cent braucht man ganz schön viele Menschen, bis eine signifikante Summe zustande kommt. Wenn es Menschen gibt, die gerne mehr spenden möchten, wäre es evtl. nicht verkehrt, ihnen diese Option zu geben :wink:

Ein weiterer wichtiger Punkt wäre die Abgrenzung zu “klassischen” Crowdfunding-Plattformen. Was genau macht Sharity einzigartig bzw. zu einem “sozialen Netzwerk”? Ich würde empfeheln, dies im Rahmen eures Marketings ganz klar hervorzuheben.

Ich wünsche euch ganz viel Erfolg und Spaß beim Durchstarten!