Community Jobs Newsletter Magazin Events / Ankündigungen Studienführer Impressum

Forstwissenschaften und GIS


#1

Hallo,

ich bin neu in dieser Community und wollte mich kurz vorstellen.
Ich bin gelernter Waldarbeiter, Forstwissenschaftler und GIS-Experte. Gegenwärtig arbeite ich für 3 Tage pro Woche bei der wald-wird-mobil.de gGmbH an der Entwicklung von Onlinewerkzeugen für Waldbesitzer. Daneben habe ich einen Lehrauftrag in GIS an der HTW-Berlin.

Ich suche eine Möglichkeit meinen Idealismus zur Rettung der Welt und meine Fähigkeiten und Kenntnisse in eine Erwerbsarbeit mit Sinn einzubringen. Das kann ich mir als Angestellter ebenso vorstellen wie als Freiberufler oder Mitglied der smart-de.org Genossenschaft.

Über Kontakte und Vernetzungen freue ich mich.

Torsten


#2

Hallo @towieb und herzlich willkommen in der NachhaltigeJobs.de Community!

Der Schutz der Waldflächen ist ein ganz wichtiges Thema, zum einen für den Erhalt der Biodiversität als auch in der Funktion als CO2-Senken. Ich denke, da hast du ein sehr sinnstiftendes und unterstützenswertes Projekt gefunden.

Mit Geoinformationssystemen (GIS) habe ich persönlich zwar nie bearbeitet, aber ein Unternehmen, wo ich mal Praktikum gemacht habe, hat diese im Rahmen von Mobilitätsberatungen verwendet, z.B. um festzustellen, wie gut bestimmte Standorte mit dem Fahrrad erreichbar sind, Parkplätze effizienter genutzt werden können oder wo Fahrgemeinschaftspotentiale liegen. Da sieht man mal, in was für völlig unterschiedlichen Bereichen GIS einsetzbar sind!

Auch die SMartDe Genossenschaft klingt nach einem ganz tollen Projekt, das den Einstieg in die Selbstständigkeit sehr erleichtern kann, da die gängigen Barrieren (finanzielle Unsicherheit, Bürokratie…) abgefangen werden. Weißt du, ob sich dies nur an Einzelunternehmer richtet oder ob es auch Angebote für Startup-Teams gibt?

Viele Grüße
Charlotte


#3

Hallo Charlotte,

danke für Deine Antwort.

Als Forstwissenschaftler ist mir der “Schutz” von Waldflächen zu eindimensional. Um den globalen Herausforderungen und dem Erhalt der Menschen begegnen zu können, muss es darum gehen eine nachhaltige Nutzung der Ressourcen umzusetzen. Das versuchen wir bei der wald-wird-mobil.de gGmbH durch Onlinewerkzeuge zu unterstützen. Damit wagen wir uns in einen Bereich indem noch nicht einmal die mögliche Digitalisierung der Arbeitsprozesse geschweige denn die bundesweite Vernetzung umgesetzt ist. Leider läuft das Projekt im Juni 2019 aus, ich bin daher auf der Suche nach Anschlussarbeiten.

GIS kann man, wie viele Werkzeuge, sehr vielfältig einsetzen. Die Schwierigkeit liegt in der Entwicklung der Fragestellung. Das versuche ich auch meinen Studenten nahezubringen. Welche Frage will ich beantwortet haben, welche Geodaten gibt es und danach kann ich mir um die technisch Umsetzung gedanken machen.

Die Konzeption der smart-de.org richtet sich an Einzelunternehmer. Diese können selbständig arbeiten, die Rechnung durch die Genossenschaft stellen und sich dann von der Genossenschaft anstellen lassen. Es ist also nicht für Teams geeignet. Juristisch unterscheiden sich Startups auch nicht von “normalen” Firmen und sobald Angestellte da sind, sollte auch eine Finanzierung und Buchhaltung abgesichert sein.

Beste Grüße
Torsten